Dubrovnik - Ragusa I

 

 

Dubrovnik ist die südlichste Stadt Kroatiens. Mit dem Auto über die kurvenreiche Küstenstraße ist die Anreise sehr mühsam. Ein rasches Vorankommen ist kaum möglich.

Noch dazu laden die bezaubernden Ortschaften der Makarska Riviera und die romantischen Badebuchten zu vielen Zwischenstops ein.
Ist das Ziel dann doch erreicht, wird einem sofort bewusst, dass ein paar Stunden Aufenthalt in einer so faszinierenden Stadt zu wenig sind. Besonderen Reiz haben die Abende und die Nächte, wenn die zahlreichen „Tagestouristen“ die Altstadt verlassen haben und Ruhe eingekehrt ist. Spätestens jetzt ist man vollständig in den Bann dieser Stadt gezogen. Die Altstadt Dubrovniks ist zu Recht ein Weltkulturerbe!

Mediterranes Klima, üppige Vegetation – Palmen, Agaven, Zitronenbäume,…, tiefblaues Meer und freundliche Menschen zeichnen diesen Ort besonders aus.

Die Altstadt, an 3 Seiten vom Meer umgeben, ist autofrei! Parkplätze sind jedoch ausreichend vorhanden.

 

 

 

 

 

 

Dubrovnik erlebte eine wechselvolle Geschichte. Durch Seehandel und Karawanen gewann Dubrovnik an Bedeutung und Wohlstand.

Das heutige Dubrovnik entstand im Mittelalter. Im Jahre 1667 zerstörte ein verheerendes Erdbeben die Stadt. Die Stadt lag in Trümmern und erholte sich nur langsam von der Katastrophe. Mit dem Wiederaufbau veränderte sich auch das Stadtbild. Die gotischen Palais wurden zerstört, nur mehr das Palais Spinoza und Teile des Rectorenpalastes blieben erhalten und wurde im Stil des römischen Barocks erneuert.

Im Jahre 1991 und 1992 wurde Dubrovnik, im Krieg des ehemaligen Jugoslawiens, unter Beschuss genommen. Die Kriegsschäden wurden beseitigt und Dubrovnik zählt nun wieder zu den schönsten Städten im Mittelmeerraum.

 

 

 

Weiterführende Links:

Wikipedia - Dubrovnik
Offizielle Webseite der Stadt Dubrovnik (engl.)
UNESCO World heritage (engl.)
Informationen zur Geschichte und herausragenden Persönlichkeiten von Dubrovnik (engl.)

 

 

Lautsprecher Teufel